Dramatische Lage: In Indien sind nicht nur die Krankenhäuser überlastet. Viele Tote werden im Freien verbrannt. Foto: imago/Hindustan Times

Bei zwei Reiserückkehrern aus Indien wurde im Südwesten die Coronavariante B.1.617 gefunden. Deutschlandweit sind bis jetzt 22 Infektionen bekannt. Was man über den Virustyp weiß und wie Experten ihn einschätzen.

Stuttgart - In Baden-Württemberg sind zwei Corona-Infektionen mit der indischen Virusvariante B.1.617 nachgewiesen worden. Das schreibt das Landesgesundheitsamt in seinem Corona-Lagebericht vom Mittwochabend. Bei den Infizierten handelt es sich laut dem baden-württembergischen Sozialministerium um zwei Reiserückkehrer aus Indien. Folgefälle seien bislang keine bekannt. Dazu gebe es fünf weitere Verdachtsfälle der Mutante, wie ein Sprecher des Ministeriums mitteilte. Die Gesundheitsämter und das Landesgesundheitsamt ermittelten in der Sache, hieß es.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch