Mundschutz wird allgemein als hilfreicher Schutz vor dem Coronavirus angesehen. Aber im Alltagsleben ist diese Maßnahme nicht zu empfehlen. Foto: dpa/Hans Klaus Techt

Der Erreger der neuartigen Lungenkrankheit Covid-19 rückt immer näher. Doch mit einigen Vorsichtsmaßnahmen lässt sich das Risiko verringern, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Ein Überblick.

Stuttgart - Beim neuartigen Coronavirus ist es wie bei anderen Erregern – zum Beispiel dem Influenzavirus: Vor einer Ansteckung kann man sich im Alltagsleben nicht zu hundert Prozent schützen – außer man lebt in vollständiger Isolation zu anderen Menschen. Man kann aber einiges tun, um die Gefahr einer Infektion zu verringern – das betonen Experten etwa vom Robert-Koch-Institut oder der Weltgesundheitsorganisation WHO immer wieder. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Regeln.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch