Elektroautos sollen stärker gefördert werden. Foto: dpa/Lino Mirgeler

Union und SPD entscheiden sich gegen neue Kaufprämien für Benzin- und Dieselfahrzeuge, stattdessen setzt die große Koalition in ihrem Konjunkturpaket auf eine Senkung der Mehrwertsteuer und die Förderung von Stromern. Die Autobauer wollen nun die Preise senken.

Berlin - Der Druck der Branche sowie der Autoländer Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen hat nichts genützt: Die große Koalition verzichtet im Rahmen ihres Konjunkturprogramms auf neue Kaufprämien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Stattdessen will die Groko Milliarden ausgeben, um den Umstieg zu einer sauberen, klimafreundlichen Mobilität zu beschleunigen. Ein Blick auf die schwarz-roten Beschlüsse zum Thema Auto und Verkehr.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: