Die Polizei kontrolliert die Corona-Auflagen (Symbolbild). Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Schlimme Szenen im Ostalbkreis: Bei einer Kontrolle der geltenden Auflagen wegen der Corona-Pandemie sind Polizisten provokant angehustet und attackiert worden.

Mögglingen - Polizisten sind bei einer Kontrolle der geltenden Auflagen wegen der Corona-Pandemie in Mögglingen (Ostalbkreis) angegriffen und beleidigt worden. Nach Angaben der Polizei erhielten die Beamten einen Zeugenhinweis und kontrollierten daraufhin die Wohnung eines 19-Jährigen. Vor Ort rebellierten der junge Mann und seine 18 Jahre alte Freundin demnach, wurden aggressiv und beleidigten die Polizisten am Montagmorgen.

Die 18-Jährige hustete den Angaben zufolge provokant in die Richtung der Beamten und hielt den Sicherheitsabstand nicht ein. Als die Frau zum Schlag ausholte, fixierten die Beamten sie. Der Wohnungsinhaber bedrohte den Polizisten daraufhin mit dem Tod, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. In der Wohnung wurden vier weitere Personen angetroffen, die wie die Freundin nicht dort gemeldet sind. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: