Fortan leere Ränge? Ohne Negativtest geht nichts mehr – selbst für Geimpfte und Genesene bleiben sonst die Türen zu. Foto: Avanti/Ralf Poller

Mit der Alarmstufe II greifen weitere neue Regeln. Betroffen sind diesmal vor allem die Fans. Wir erläutern, was nun für wen gilt – und wie es im württembergischen Amateursport überhaupt weitergehen soll.

Filder/Stuttgart - „Ehrlich?“ Antonino Rizzo, der Trainer der Landesliga-Fußballer des TSV Plattenhardt, hat Mitte dieser Woche ein verdutztes Gesicht gemacht. Nun zudem eine nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte? Somit jetzt also auch noch von daher ein Trainingsteilnahmeproblem für den ein oder anderen seines Spieleraufgebots? Ja, ist tatsächlich so – zumindest im Landkreis Esslingen, wo die Coronazahlen gerade besonders durch die Decke gehen. Doch muss sich Rizzo ob seiner Unkenntnis in diesem Punkt wahrlich nicht grämen. Wer wollte noch den Überblick behalten? Es ist momentan ein fast tägliches Feuer an neuen Paragrafen und Verordnungen. Vor zwei Wochen noch Warnstufe, dann Alarmstufe, nun Alarmstufe II. Mal 3 G, mal 2 G, mal 2 G Plus. Und betroffen ist natürlich auch der Sport.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: