„Bloodshot“-Stars Eiza González, Vin Diesel, Lamorne Morris und Sam Heughan (v.l.) bei der Premiere in Hollywood. Foto: AP/Willy Sanjuan

In festlicher Atmosphäre feierte am gestrigen Abend der Film „Bloodshot“ mit Vin Diesel Premiere. Der Hollywood-Star, den viele aus den „Fast and Furious“-Filmen kennen, schlüpft diesmal in die Rolle eines Superhelden. Wir haben für Sie einige Eindrücke vom roten Teppich in einer Bildstrecke festgehalten.

Los Angeles - Am gestrigen Abend sind auf dem roten Teppich zahlreiche Stars aus dem Hollywood-Universum zusammengekommen, um gemeinsam die filmische Premiere des ursprünglich als Comic veröffentlichten Stoffes rund um den Superhelden „Bloodshot“ zu feiern.

Die Verfilmung, die sich durch ein vergleichsweise niedriges Budget auszeichnet, ist mit Vin Diesel in der Hauptrolle des Superhelden durchaus hochkarätig besetzt. An seiner Seite spielen unter anderem Guy Pearce, Eiza González, Lamorne Morris und Sam Heughan.

Superheld zwischen Rache und Fremdkontrolle

Geschichten von und mit Superhelden sind ein beliebter Filmstoff in Hollywood. In der Verfilmung des Comics „Bloodshot“ verkörpert Vin Diesel nun die Rolle des Ray Garrison, der gemeinsam mit seiner Frau brutal ermordet wird. Einigen Militärwissenschaftlern gelingt es, Garrison zurück ins Leben zu holen und in einen unsterblichen Superkrieger ohne Schmerzempfinden zu verwandeln.

Zwar planen die Wissenschaftler ihn weiter auszubilden, doch Garrison, der inzwischen zum Superhelden „Bloodshot“ wurde, ist auf Rache am Mörder seiner Frau aus. Daran hindert ihn jedoch immer öfter die Tatsache, dass seine Realität manipuliert wurde und er nicht mehr Herr seiner eigenen Entscheidungen ist. Die Sony-Pictures-Verfilmung von „Bloodshot“ ist auch in den deutschen Kinos bereits zu sehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: