Riad Sattouf erzählt von seiner eigenen Kindheit, von der Schule in Syrien etwa. Foto: Penguin

Der französische Zeichner, Autor und Regisseur Riad Sattouf hat eine bewegte Kindheit hinter sich. Er ist unter anderem in Libyen und Syrien aufgewachsen. Seine Graphic-Novel-Reihe „Der Araber von morgen“ stellt er jetzt im Literaturhaus vor.

Stuttgart - Es muss nicht nur alles anders werden, es wird alles anders werden: Davon ist Abdel-Razak Sattouf überzeugt. Der Sohn armer syrischer Bauern aus der Gegend von Homs hat in Frankreich studiert, ist Doktor der Geschichtswissenschaften geworden und wagt 1980 den großen Aufbruch mit seiner französischen Frau und ihrem gemeinsamen, zwei Jahre alten Sohn Riad. Er nimmt eine Stellung an der Universität von Tripolis an und ist zunächst begeistert von Muammar al-Gaddaffis grüner Revolution, die ihm einen vierten Weg neben Sozialismus, Kapitalismus und der zähen Rückständigkeit der arabischen Welt zu versprechen scheint.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: