Thomas Riecke-Baulecke ist seit 2019 Präsident des damals neu gegründeten Zentrums für Schulbildung und Lehrerfortbildung. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Baden-Württembergs Schulen hätten durch Corona in Sachen digitale Medien einen großen Schritt nach vorne geschafft, sagt Thomas Riecke-Baulecke, Präsident des Zentrums für Schulentwicklung und Lehrerfortbildung (ZSL), im Interview. Mit einem Digitalkongress soll daran angeknüpft werden.

Stuttgart - Mehr als 5000 Lehrer werden sich am Samstag beim Digitalkongress mit digitalem Unterricht beschäftigen. Corona hat bei vielen „eine steile Lernkurve“ in Sachen digitale Medien gebracht, sagt der Chef des Zentrums für Schulqualität und Lehrerfortbildung (ZSL), Chef Thomas Riecke-Baulecke. Den Schwung will er nutzen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: