Zwei, die die CDU und das Land geprägt haben: Helmut Kohl und Konrad Adenauer am 1. Mai 1967 in Bonn. Foto: dpa

Am 17. Juni 1945 wurde der Grundstein für die CDU gelegt. 75 Jahre später steht ihr scheinbar natürlicher Regierungsanspruch in Frage wie nie.

Berlin - Mitten in den Trümmern ist etwas in der deutschen Parteiengeschichte ganz Neues entstanden. Kriegsende und Befreiung von der Nazi-Barbarei lagen erst wenige Wochen zurück, als „Christliche Demokraten“ am 17. Juni 1945 die Arbeit an ihren „Kölner Leitsätzen“ aufnahmen, die sie als Programmentwurf für eine „Christlich Demokratische Union Deutschlands“ bezeichneten.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch