Nicht übereinander reden, sondern miteinander – die Devise des Stuttgarter Schauspielchefs Burkhard Kosminski. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Corona, Kurzarbeit oder feudale Zustände – worüber redet man mit einem Theaterintendanten nach dieser verrückten Spielzeit? Über alles! Der Stuttgarter Schauspielchef Burkhard Kosminski stellt sich unbequemen Fragen.

Stuttgart - Das war kein Bühnenjahr wie jedes andere. Auf Corona folgte Kurzarbeit, auf die Querelen am Badischen Staatstheater Karlsruhe eine Debatte über die Macht der Intendanten und die Ohnmacht ihrer Mitarbeiter – schwierige Themen, vor denen der Stuttgarter Schauspielchef Burkhard Kosminski nicht zurückschreckt, auch wenn er viel lieber von der nächsten Spielzeit schwärmt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: