Hündin Dori gehört zu Tomma Profke und ist das, was man unter einem Bürohund versteht. Foto: LICHTGUT/Max Kovalenko

Die Hündinnen Dori und Lina gehören in einem kleinen Stuttgarter Büro zur Belegschaft. Trotz Corona sind Tiere bei der Arbeit noch immer die Ausnahme. Ein Experte klärt auf, warum Bürohunde sinnvoll sind.

Aaron Reich stößt um kurz vor 11 Uhr die Türe zu einem kleinen Büro in der Böblinger Straße unweit des Stuttgarter Marienplatzes auf. Es ist warm an diesem Vormittag, der 33-Jährige trägt ein T-Shirt, Sneakers und eine kurze, beigefarbene Hose, die über den Knien endet und seine Tattoos auf Waden und Schienbein erkennen lässt. Kaum hat er den Raum betreten, schlängelt sich eine weiß-braune Hündin um die Beine des Grafikdesigners.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: