In Stuttgart-West hat es am Mittwochabend gebrannt. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald

Im Stuttgarter Westen hat es am Mittwochabend in einer Wohnung gebrannt. Die 78-jährige Bewohnerin wachte durch den Rauch auf und konnte sich retten. Die Feuerwehr kann Schlimmeres verhindern.

Stuttgart - Aufregung und viel Blaulicht am Mittwochabend in Stuttgart-West: Dort war im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Augustenstraße gegen 20.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei wachte die 78-jährige Bewohnerin aufgrund der Rauchentwicklung auf und brachte sich bei den Nachbarn in Sicherheit.

Die Feuerwehr konnte derweil ein Übergreifen des Feuers auf das Dachgeschoss verhindern. Die Wohnung ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar – es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Die 78-jährige Frau kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: