Noch gibt es die „Bild“-Zeitung am Kiosk – aber die Zukunft des Boulevardblatts liegt im Fernsehen. Foto: imago images/Manfred Segerer

Die „Bildblog“-Macher Mats Schönauer und Moritz Tschermak widmen dem Boulevardblatt ein Buch. Ihr Fazit: „Bild“ spaltet die Gesellschaft.

Stuttgart - Regiert der Egoismus? Fehlt dieser Gesellschaft ein Wir-Gefühl? Man findet für diese These leider jede Menge Belege. Aber eine Institution kämpft in Deutschland täglich um das Wir-Gefühl, füttert es, pflegt es, peitscht es auf, mit manchmal die Alltagssprache beeinflussenden Ergebnissen: „Wir sind Papst“. Genau, gemeint ist die „Bild“-Zeitung, deren Texte und Schlagzeilen ständig die Leser unterhaken und Gemeinschaft postulieren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: