Etliche der befragten Unternehmen bestehen in Konferenzen noch auf das Tragen von Masken – und setzen auch weiterhin auf digitale Besprechungen. F Foto: stock.adobe.com/Valerii

Zum 3. April sind die Coronabeschränkungen in den Unternehmen Baden-Württembergs weitestgehend entfallen. Dennoch sinken mit dem Ende der Erkältungssaison die Krankenzahlen. Viele Firmen behalten ihre Schutzmaßnahmen bei.

Der Wegfall der Maskenpflicht und anderer coronabedingter Einschränkungen seit dem 3. April hat offenbar zu keinem Anstieg der Krankenzahlen in der baden-württembergischen Arbeitswelt geführt. Das ergibt eine Umfrage unserer Zeitung unter großen Unternehmen und Krankenkassen im Land. „Einen Anstieg verzeichnen wir derzeit nicht – weder bei den Krankenständen noch bei den Corona-Infektionen“, sagte etwa ein Sprecher des Stuttgarter Automobilzulieferers Mahle.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung :

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen