Silas Katumpa Mvumpa (li.) trainiert wieder fleißig mit. Ob er am Samstag auch spielen kann, ist noch offen. Foto: Baumann/Alexander Keppler

Vor dem Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund lichtet sich beim VfB Stuttgart das Lazarett. Wir geben nach dem Montagstraining einen aktuellen Überblick.

Stuttgart - Selten kam dem VfB Stuttgart eine Länderspielpause so gelegen. Zwar hatte die Mannschaft lange zwei Wochen an den schwer verdaulichen Niederlagen gegen den FC Augsburg und Arminia Bielefeld zu knabbern. Dafür hatten die vielen Verletzten auch lange zwei Wochen Zeit, wieder in Schwung zu kommen. Eine Notelf, wie sie gegen Bielefeld noch auf dem Platz gestanden hatte, mit Roberto Massimo im Sturm und Borna Sosa als rechtem Außenbahnspieler, wird es am Samstag nicht mehr geben. Dann gastiert der VfB um 15.30 Uhr bei Borussia Dortmund. Verbunden mit der Hoffnung auf neue Spielkultur und mehr Durchschlagskraft, welche durch die Rückkehr einiger (Langzeit-)Verletzter genährt wird. Ein Überblick nach den Eindrücken vom Montagstraining:

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: