Foto: dpa - Symbolbild dpa

«Sehr heikle Lage»: Der Deutsche Wetterdienst DWD warnt für Baden-Württemberg vor schweren Regenfällen, unwetterartigen Gewittern, Hochwasser und Erdrutschen.

Stuttgart (dpa/lsw)Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat aufgrund des anstehenden Dauerregens in weiten Teilen Baden-Württembergs eine Unwetterwarnung (Stufe 3) ausgegeben. Es könnten 40 bis 80 Liter Regen pro Quadratmeter fallen, teilte der DWD mit. Im Südosten warnen die Meteorologen sogar vor extremem Unwetter (Stufe 4): bis zu 140 Liter könnten hier bis Mittwoch fallen. Schwere Gewitter, überflutete Keller und Straßen könnten die Folge sein.

Die Lage sei sehr heikel, sagte DWD-Meteorologe Clemens Steiner am Montagmorgen. Auch, weil am Sonntag bereits viel Regen gefallen sei, bestehe demnach Hochwasserrisiko. Der DWD warnte außerdem vor möglichen Erdrutschen.

Aktuell habe der Südwesten eine kurze Verschnaufpause, sagte Steiner am Montagmorgen. Doch im Laufe des Montags bahnen sich wieder Dauerregen und teils kräftige, unwetterartige Gewitter an. Bis zu 40 Liter könnten laut Steiner in einer Stunde fallen, auch mit Hagel und stürmischen Böen müsse gerechnet werden. Am Mittwoch sei das Ganze überstanden, erklärte der Meteorologe. Donnerstag und Freitag dürfte es laut DWD dann weitgehend trocken bleiben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: