Das Grundstück in einen Naturbeobachtungsraum umzuwandeln, kostet laut Stadtplanern etwa 60 000 Euro. Foto: Schumacher

Um Lebensraum für Wildbienen sowie andere Insekten- und Tierarten zu schaffen, wird in Neugereut an der Seeadlerstraße auf einer 1200 Quadratmeter großen Fläche ein Biotop angelegt.

Neugereut - Um Lebensraum für Wildbienen sowie andere Insekten- und Tierarten zu schaffen, wird in Neugereut an der Seeadlerstraße ein Biotop angelegt. Die Pläne für das Grundstück gegenüber den Gebäuden Nummer 17 und 19 wurden jetzt im Bezirksbeirat vorgestellt. Grundlage für die Umgestaltung der insgesamt 1200 Quadratmeter sind die Ideen von Landschaftsarchitektin Birke Hörner. „Das Besondere ist, dass hier ein naturnaher Aufenthaltsraum entsteht“, sagt sie. Was die Landschaftsarchitektin damit meint? Einerseits wird ein Biotop für Tiere und Pflanzen angelegt, andererseits wird die Aufenthaltsqualität gesteigert: Sitzgelegenheiten, wie Holzstämme oder -bänke, werden installiert und bieten – genau wie die geplanten Trockenmauern – Tieren Unterschlupf. Weitere Nistmöglichkeiten gibt es auf der Fläche zudem dank Insektenhotels und verschiedenen Biotopgehölzen. „Wir versuchen, auf der Fläche für möglichst große Artenvielfalt zu sorgen“, sagt Hörner. Gelingen soll dies unter anderem durch eine Bienenweide, die in der Nähe des ENBW-Wasserbehälters eingesät wird. An anderen Stellen bieten Staudenbepflanzung und sogenannter abgemagerter Untergrund, der etwa aus Kies, Schotter oder Sand besteht, Tieren Unterschlupf und speziellen Pflanzenarten Lebensraum.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch