Impfungen gelten als Schlüssel für die Coronafreiheit – aber sie werden weitergehen müssen. Foto: imago images/Eibner/Fleig

Wie bereiten sich die Corona-Impfstoffhersteller für die nächste Phase der Pandemiebekämpfung vor? Anpassung an Varianten oder Impfauffrischung versprechen ein Milliardengeschäft.

Stuttgart - Das Rennen um einen Impfstoff gegen Corona war lange ein Sprint – und verwandelt sich jetzt in einen Marathon. Hoffnungen, dass durch die Impfkampagne und die damit angepeilte, sogenannte Herdenimmunität das Virus weitgehend verschwinden würde, sind obsolet. Neue Coronavarianten stellen bereits genehmigte Impfstoffe auf den Prüfstand. Und es ist absehbar, dass schon im Herbst Auffrischungsimpfungen notwendig werden. Wie steht es in dem Rennen um dieses Milliardengeschäft? Hier ein Überblick über die Strategien von Unternehmen mit EU-Verträgen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: