Jochen Sandig im Palais Graevenitz, dem Sitz der Ludwigsburger Schlossfestspiele Foto: Simon Granville/Simon Granville

Die erste „normale“ Saison des seit 2019 amtierenden Ludwigsburger Intendanten Jochen Sandig ist vorbei. Der Publikumszuspruch war verhalten. Ist die Zurückhaltung nach der Corona-Pandemie dafür verantwortlich oder das Programm?

Das Ende war versöhnlich: 5500 Zuschauerinnen und Zuschauer kamen am Samstag zum Open-Air-Konzert beim Schloss Monrepos, mit dem die Ludwigsburger Schlossfestspiele in diesem Jahr zu Ende gingen. Die Traditionsveranstaltung ist ein gesellschaftliches Ereignis und für viele auch ein Event – Picknick und Feuerwerk bei schöner Musik in schönem Ambiente. In den elf Wochen zuvor lief’s allerdings nicht ganz so rund: Zum Abschluss meldete das Festival eine Auslastung von nur 50 Prozent. Das sei „halb voll und nicht halb leer“, betonte der Intendant Jochen Sandig.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: