Die Halde in Rohracker soll wieder in Betrieb genommen werden. Foto: Mathias Kuhn

Immer wieder sorgt die Auswahl der Stadt von Flächen für Ersatzhabitate der Mauereidechsen für Ärger. Aus Sicht der CDU im Bezirksbeirat Untertürkheim muss das nicht sein. Sie fordert, dass landwirtschaftliche Vertreter in die Auswahlprozesse eingebunden werden – auch um wichtige Flächen für die Landwirtschaft zu erhalten.

Immer wieder sorgt die Auswahl der Stadt an geeigneten Flächen von Ersatzhabitaten für Eidechsen für Ärger. Aus Sicht der CDU-Fraktion im Bezirksbeirat Untertürkheim muss das nicht sein. Sie fordert in einem vom Gremium beschlossenen Antrag in Zukunft landwirtschaftliche Vertreter in solche Entscheidungen einzubeziehen – auch bei der Auswahl von Biotopen – und grundsätzlich die landwirtschaftlichen Flächen in Stuttgart zu erhalten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: