Foto: dpa - dpa

In Freiburg haben zwei Männer Geld von einem Blinden geraubt. Einer der beiden lenkte den Blindenhund des Mannes ab, der andere zwang das Opfer, seine Geldbörse herauszugeben.

Freiburg (dpa/lsw)Ein blinder Mann ist in Freiburg auf offener Straße Opfer einer Erpressung geworden. Nach Angaben der Polizei von Dienstag war der Mann am vergangenen Freitag mit seinem Blindenhund unterwegs, als er auf die beiden Tatverdächtigen stieß. Einer der beiden setzte den Mann unter Druck, bis er ihnen seine Geldbörse überließ. Der andere Tatverdächtige lenkte den Blindenhund derweil mit Futter ab. Die mutmaßlichen Täter raubten Geld in dreistelliger Höhe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: