Berufsschüler der Kaufmännischen Schule Stuttgart-Nord bei der Prüfung in der Sporthalle Foto: Alex Scheller

Hundert in einem Saal? Das ist auch in Coronazeiten zulässig. Die Kaufmännische Schule Stuttgart-Nord mit mehr als 600 Prüflingen nutzt dafür die Sporthalle. Auf den zuvor angebotenen Coronaschnelltest verzichteten die Schüler – wohlweislich.

Stuttgart - Auch für rund 15 000 Berufsschüler in Stuttgart beginnen die Abschlussprüfungen – und zwar als Präsenzprüfungen. Am Montag waren als erste die kaufmännischen Azubis dran. Das bedeutet für die Schulen gerade in Coronazeiten eine besondere Herausforderung. „Unser Schulhaus ist komplett voll“, berichtete Rainer Denz, der geschäftsführende Leiter der kaufmännischen Schulen in Stuttgart. Bei ihm, an der Kaufmännischen Schule Stuttgart-Nord, muss dafür nicht nur jedes Klassenzimmer belegt werden, sondern auch die Sporthalle: Hundert Prüflinge in einem Raum. Zwar die meisten von ihnen mit FFP2-Maske – aber keiner von ihnen hatte sich zuvor beim Schnelltest angemeldet. Aus gutem Grund.

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar