Impfungen sollen die Pandemie eindämmen helfen: Die Bürger in Baden-Württemberg sind dennoch überwiegend pessimistisch, was die wirtschaftliche Lage in diesem Jahr angeht. Foto: dpa/Isaac Buj

Trotz Dax-Rekord und Impfungen: Die Mehrheit der Baden-Württemberger erwartet, dass es in diesem Jahr mit der Wirtschaft eher bergab geht. Das ergibt eine große Umfrage der Tageszeitungen im Südwesten. Zwei Gruppen sind von der Corona-Krise besonders stark betroffen.

Stuttgart - Die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg erwartet keinen Wirtschaftsaufschwung in diesem Jahr. 37 Prozent glauben, dass es 2021 „eher bergab“ geht, nur 28 Prozent rechnen mit dem Gegentrend. Die Übrigen erwarten keine wesentliche Veränderung. Das ist ein Ergebnis des BaWü-Checks, einer gemeinsamen Umfrage der baden-württembergischen Tageszeitungen, die vom Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) zur wirtschaftlichen Lage im Land durchgeführt wurde. Im Bundesvergleich sind die Bürger im Südwesten deutlich optimistischer. Deutschlandweit glaubt fast die Hälfte der Bewohner, dass in diesem Jahr die wirtschaftliche Talfahrt anhält.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch