Reds-Akteur Xavi Gonzalez kommt beim Wurf in Bedrängnis. Foto: Iris Drobny (z)

Bundesliga-Baseballer der Stuttgart Reds gewinnen alle Aufeinandertreffen mit den Tübingen Hawks und bleiben damit auf Playoff-Kurs.

Vier Spiele in vier Tagen ist wohl in jeder Sportart sowohl eine körperliche als auch mental extrem belastende Situation. So natürlich auch im Baseball. Hier liegt die Hauptbelastung vor allem auf den Pitchern der jeweiligen Teams. Es muss viel rotiert werden, denn eine Überbelastung kann schwere und langwierige Verletzungen nach sich ziehen. Da die Reds in ihrem Kader mehr Pitcher zur Verfügung haben, lief alles auf die entscheidende Partie hinaus, wenn Tübingen seinen Star-Werfer Joshua Wyant auf den Mound sendet, um den favorisierten Reds mindestens einen Sieg abzutrotzen. Tübingen setzte alles auf eine Karte und wartete in der Tat bis zum letzten Spiel der Vier-Spiele-Serie, um Werfer Joshua Wyant einzusetzen. Dadurch hatten die Reds in den vorangegangen drei Spielen verhältnismäßig leichtes Spiel. Am Mittwoch siegten die Reds daheim deutlich mit 11:1-Runs, Donnerstag dann in Tübingen klar mit 13:3-Punkten und Freitag erneut wieder im heimischen Ballpark mit 11:1.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: