„I got Rhythm“: Barbara Hannigan, singend und dirigierend vor dem Ludwigsburger Festspielorchester, bei einer Suite aus Gershwins „Girl Crazy“ Foto: Reiner Pfisterer

Bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen hat Barbara Hannigan dirigiert und sogar dazu gesungen: ein Ereignis!

Ludwigsburg - Alles ist Rhythmus. Das Orchester der Schlossfestspiele hat ihn – wie könnte es auch anders, wenn es von Barbara Hannigan dirigiert wird? Die Musiker haben ihn auch in den Momenten, die zum Ungewöhnlichsten gehören, was die beiden Konzerte der Residenzkünstlerin bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen am Sonntag zu bieten haben: Die Dirigentin dreht sich zum Publikum, wendet dem Orchester also den Rücken zu, und während ihre seitwärts ausgestreckten Hände weiterhin Takt und Einsätze andeuten, fängt sie an zu singen. Ihr Sopran wird verstärkt, was der eher kleinen Stimme, aber auch dem Pathos geschuldet ist, das die jung wirkende 50-Jährige hier zeigen will.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: