Nicht wenige sind in Sorge, der weitere Bau von Stuttgart 21 könnte das S-Bahnsystem weiter durcheinander bringen. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Der Fahrplanchef der Deutschen Bahn im Südwesten, Rüdiger Weiß, sieht keinen Bedarf für zusätzliche Gleise in der City. Im kommenden Jahr soll der Fahrplanentwurf für den Zeitpunkt der Inbetriebnahme von Stuttgart 21 vorliegen.

Stuttgart - Rüdiger Weiß ist um seinen Job nicht zu beneiden. Er brütet über den Fahrplänen der Deutschen Bahn im Südwesten. Spätestens bis nächsten Sommer soll auch klar sein, zu welchen Zeiten die Züge im Jahr 2025 den neuen Stuttgarter Bahnknoten nutzen. Im Interview mit unserer Zeitung spricht der 58-Jährige über die immer wieder geäußerten Befürchtungen, Stuttgart 21 könnte die S-Bahn weiter aus dem Takt bringen und der unter anderem daraus abgeleiteten Forderung nach einer zusätzlichen Station am Hauptbahnhof.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch