Das Bahnunternehmen Abellio beschäftigt die Landespolitik, Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) muss nach den Turbulenzen im vom Land bestellten Nahverkehr vieles erklären. Der Verkehrsausschuss im Landtag kommt zu einer Sondersitzung zusammen.

Stuttgart - Das Aus für das vom Land beauftragte Eisenbahnunternehmen Abellio Baden-Württemberg (ABRB) wird zum Politikum. Am Mittwoch kommender Woche tritt der Verkehrsausschuss des Landtags deswegen zu einer von FDP und SPD beantragten Sondersitzung zusammen. Verkehrspolitiker der beiden Oppositionsfraktionen haben Fragen zu den Vorgängen rund um ABRB.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: