Winfried Hermann strebt einen weiteren Aufsichtsratsposten an. Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat der SWEG und damit just jenes Unternehmens, das dem Land vor kurzem aus einer Bredouille geholfen hat. Die Opposition ist verstimmt.

Stuttgart - Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) will den Vorsitz des Aufsichtsrats in der überwiegend dem Land gehörenden Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH (SWEG) übernehmen. Hermanns Haus hat entsprechende Informationen unserer Zeitung bestätigt. Der Verkehrsminister löst auf dieser Position seinen langjährigen Amtschef Uwe Lahl ab, der mittlerweile im Sozialministerium beschäftigt ist.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: