Der Hoffnungsträger der CDU-Basis ist vom Parteitag mit 94 Prozent der Stimmen zum Parteivorsitzenden gewählt worden. Foto: AFP/HANNIBAL HANSCHKE

Mit der Wahl von Friedrich Merz zum CDU-Chef sortieren sich auch Baden-Württembergs Christdemokraten neu. Hier sind die Gewinner und Verlierer des Parteitags.

Stuttgart - In der neuen Führungsspitze der CDU um den frisch gewählten Bundesvorsitzenden Friedrich Merz wollte die baden-württembergische Landespartei sich personell stärker platzieren als bisher. Das ist gelungen, aber mit ein einigen, zum Teil empfindlichen Abstrichen. Tatsächlich ist die Südwest-CDU im neuen Bundesvorstand mit sechs gewählten Mitgliedern aus Baden-Württemberg vertreten, zuvor waren es fünf.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: