Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Virus Gestorbenen stieg dabei um 10 auf 2009 (Archivbild). Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Nach jüngsten Zahlen des Landesgesundheitsamts haben sich in Baden-Württemberg insgesamt 77 448 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das sind 2311 mehr als am Vortag.

Stuttgart - In Baden-Württemberg haben sich nach jüngsten Zahlen insgesamt 77 448 Menschen mit dem Coronavirus infiziert - 2311 mehr als am Mittwoch. Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Virus Gestorbenen stieg dabei um 10 auf 2009. Das teilte das Landesgesundheitsamt am Donnerstag mit.

Im Schnitt haben sich in den vergangenen sieben Tagen 99 Personen pro 100 000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Von den 44 Stadt- und Landkreisen liegen 42 Meldekreise über dem Grenzwert von 50 gemeldeten Fällen pro 100 000 Einwohner in den letzten 7 Tagen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: