Foto: dpa/Sina Schuldt

Noch immer sind einige Bewohner in Einrichtungen des Evangelischen Vereins ohne DSL-Anschluss und Telefonverbindung. Seit Ende Juni besteht das Problem.

Bad Cannstatt - Es ist nicht zu glauben, dass so etwas in Deutschland möglich ist“, schüttelt Sabine Blank den Kopf. Die Geschäftsführerin des Evangelischen Vereins versteht es nicht, dass Bewohner ihrer Einrichtung seit Ende Juni ohne DSL-Anschluss (wir berichteten) und trotz mehrfacher Beschwerden und zahlreichen Anrufen beim Telefonanbieter das Problem noch nicht behoben ist. „Wie da mit einem umgegangen wird, ist schon sehr fragwürdig.“ Ständig erhielt sie andere Auskünfte. Zuerst wurde gemutmaßt, es liege am Anschluss und der Leitung in ihrer Einrichtung. Der Evangelische Verein betreibt eine Wohn- und Pflegeeinrichtung in der Brunnenstraße sowie betreutes Wohnen am Mühlsteg und in der ehemaligen Stadtmühle. „Das haben wir überprüft. Da ist alles intakt.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: