Auf dem Cannstatter Wasen kam es am Samstagabend zu einer schweren Körperverletzung. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Am Samstagabend ist es zu einer Schlägerei auf dem Stuttgarter Frühlingsfest gekommen. Ein 57-jähriger Wasen-Besucher wurde dabei schwer verletzt, der 22-jährige Täter konnte vor Ort noch ermittelt werden.

Vor dem Grandls Hofbräu Festzelt ist es am Samstagabend auf dem Stuttgarter Frühlingsfest laut Polizeiangaben zu einer schweren Körperverletzung gekommen. Polizeibeamte beobachteten einen Streit zwischen zwei Männern. Dieser eskalierte und der 22-jährige schlug den 57-jährigen Mann nach Angaben der Polizei.

Die Polizei brachte den 22-jährigen direkt zu Boden, legte ihm Handschellen an und nahm seine Personalien auf. Der Beschuldigte wurde jedoch wenig später vor Ort wieder entlassen. Der ältere Wasen-Besucher hingegen musste mit dem Rettungswagen schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Es wird nun wegen Körperverletzung gegen den 22-Jährigen ermittelt, die Strafe ist noch nach Angaben der Polizei unklar. Der Vorfall gelangte bisher nicht zur Anzeige.

Generell seien schwere Körperverletzungsdelikte laut der Polizei beim diesjährigen Frühlingsfest rückläufig. Alkohol sei bei dem Event natürlich immer ein Katalysator, was Streitigkeiten und Körperverletzungen anginge, jedoch hätten sich derartige Auseinandersetzungen dieses Jahr im Rahmen gehalten.