Stillstand auf der Rosensteinbrücke. Foto: Uli Nagel

Die Materialuntersuchungen sind noch nicht abgeschlossen, allerdings prüft die Stadt Interimslösungen – vor allem für SSB-Busse.

Der 12. Mai geht sicher als „Schwarzer Donnerstag“ in die Geschichte des Stuttgarter Tiefbauamts ein. Nachdem die Rosensteinbrücke bereits für den Lastwagenverkehr gesperrt wurde, dürfen seit diesem Tag auch keine Autos, Stadtbahnen und Linienbusse mehr über die wichtige Neckarquerung fahren. Für die Verantwortlichen ein Schlag in die Magengrube, aber auch die Autofahrer rund um die Brücke ächzen und stöhnen seitdem. Der Weg vom Stuttgarter Norden ins Zentrum von Bad Cannstatt ist nur noch mit erheblichen Umwegen und Staus – vor allem im Berufsverkehr – verbunden. Auch ein Problem für den Cannstatter Einzelhandel. Viele Kunden scheuen diese beschwerliche Fahrt und erledigen ihre Einkäufe seitdem woanders.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: