Felben erwecken den Brunnengeist – in diesem Jahr nur online. Foto: /Delinasakis

Traditionell beginnt die Fasnet am Dreikönigstag mit dem Abstauben der Masken. So auch bei den Felben im Kübelesmarkt Bad Cannstatt. In diesem Jahr jedoch nicht. Dafür wurde ein Narrenbaum-Fotowettbewerb gestartet.

Bad Cannstatt - Am 6. Januar startet die schwäbisch-alemannische Fasnet in die Saison. Da werden traditionell Häs und Maske vom Staub befreit, der sich seit Aschermittwoch darauf gelegt hat. Die Narrengilde der Felben im Kübelesmarkt Bad Cannstatt beginnt den Tag um 6.01 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück, bevor Maskenmeister Axel Rahm die Abstaub- Zeremonie vornimmt. Dann ziehen die Felben frohgemut zum Jakobsbrunnen, um den Brunnengeist zu erwecken.

Felben tragen Trauer

In diesem Jahr jedoch ist alles anders. Die Fasnet, die in diesem Jahr ohnehin nur eine kurze wäre – am 17. Februar ist bereits Aschermittwoch – kann zwar nicht abgesagt werden, aber die Veranstaltungen dazu. Statt guter Laune tragen die Felben daher Trauer. Erstmals kann das Spektakel am Vormittag des Dreikönigstages nicht in der Öffentlichkeit begangen werden. Auf der Homepage des Kübelesmarktes kann ab 8 Uhr jedoch online verfolgt werden, wie der Brunnengeist an die Oberfläche gelangt.

Der Maskenrat der Felben hat sich eine weitere Aktion überlegt, um die Fasnet ein stückweit am Leben zu erhalten, und ruft einen Narrenbaum-Fotowettbewerb aus, an dem sich alle beteiligen können. Die Teilnahme ist einfach: Einen Narrenbaum basteln, sich mit diesem fotografieren und das Foto an felben@kuebelesmarkt.de senden. Natürlich den Namen nicht vergessen.

4. Februar Einsendeschluss

Für Groß und Klein gibt es Preise zu gewinnen. Einsendeschluss für den Narrenbaum-Fotowettbewerb ist der Donnerstag, 4. Februar. Ab dem 8. Februar kann dann über www.kuebelesmarkt.de/gewinnspiel.html bis zum 14. Februar abgestimmt werden, welches Foto am besten gefällt. Die Gewinner werden schriftlich per E-Mail benachrichtigt. Mit der Zusendung des Fotos per Mail erfolgt eine Zustimmung zur Veröffentlichung des Fotos und des Namens über die Kübelesmarkt-Homepage und der Gewinner auf facebook, Instagram, der Homepage und der Zeitung. Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist die Zustimmung de Eltern erforderlich.

Nicht nur der Kübelesmarkt Bad Cannstatt kann den Fasnetauftakt nicht öffentlich zelebrieren. Auch die Knollenbäuche in Münster, die am 6. Januar ihre Masken bei der Statue Mönch mit Stein ausgraben, sind betroffen und haben die Veranstaltung abgesagt. Genauso wie die Scillamännle in Hofen, die alle Veranstaltungen der Fasnet 2021 gestrichen haben. Auftakt wäre das Erwecken des Greadeffele, der Symbolfigur der Hofener Fasnet, gewesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: