Corina Brosch mit ihrem Erstlingswerk. Foto: /Edgar Rehberger

Die Stuttgarterin Corina Brosch hat ihren ersten Roman „Stille Verdrängung – der taube Psychiater“ geschrieben – und ist damit die erste gehörlose Autorin Deutschlands.

Bad Cannstatt - Stolz hält sie es in der Hand, das erste Exemplar ihres Romans. „Stille Verdrängung – der taube Psychologe“ heißt das Erstlingswerk. Dass es überhaupt erschienen ist, ist ihrer Tochter Leonia zu verdanken. Sie kam im April dieses Jahres zur Welt. „Als sie sich das erste Mal umgedreht hat, ist mir bewusst geworden, dass es für alles immer ein erstes Mal gibt“, sagt die 33-Jährige. Also sollte auch ihr erstes Buch veröffentlicht werden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: