Die Rosensteinbrücke hat jetzt fast sieben Jahrzehnte auf dem Buckel. Jetzt wurden Schäden festgestellt. Um die Brücke zu entlasten, wurde eine Fahrspur gesperrt. Foto: Sebastian Steegmüller

Das Bauwerk und seine Beton-Stahl-Konstruktion muss weiter intensiv untersucht werden. Um die Brücke zu entlasten, wurde jetzt eine Fahrspur gesperrt.

Bad Cannstatt - Die heutige Rosensteinbrücke hat bereits sieben Jahrzehnte auf dem Buckel – ist jedoch nicht die erste Neckarquerung an dieser Stelle. Erstmals fuhren Autos über ein Brückenbauwerk im Jahr 1929. Dabei handelte es sich um eine Stahlkonstruktion, die im Zweiten Weltkrieg zerstört und danach durch eine Holzkonstruktion ersetzt worden war.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: