Avicii war im April 2018 gestorben. Foto: AP/Amy Sussman

Der 2018 verstorbene Star-DJ Avicii bekommt seine eigene Ausstellung in Stockholm. In der „Avicii Experience“ sollen Fans den Weg des DJs zum Weltstar nachverfolgen können.

Stockholm - Dem verstorbenen Star-DJ Avicii wird in seinem Heimatland Schweden im nächsten Jahr eine eigene Ausstellung gewidmet. In der „Avicii Experience“ sollen Fans den Weg des DJs zum Weltstar nachverfolgen können, teilte das Kulturzentrum Space, in dem die interaktive Ausstellung stattfinden soll, am Mittwoch mit. In dem Museum in Stockholm sollen dann bisher unveröffentlichte Bilder, Videos und Songs des Künstler gezeigt werden.

Avicii alias Tim Bergling war am 20. April 2018 in Maskat, der Hauptstadt des Oman, tot aufgefunden worden. Die Polizei schloss ein Fremdverschulden aus. Avicii, Weltstar und Schöpfer von Hits wie „Levels“ und „Wake Me Up“, wurde nur 28 Jahre alt. Der Mitbegründer der Ausstellung, Per Sundin, nannte Bergling einen der einflussreichsten Produzenten, Songwriter und Künstler unserer Zeit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: