Die Forstarbeiter wurden mit Seilen gesichert, damit sie am Drackensteiner Hang nicht abstürzen. Foto: Autobahn GmbH NL Südwest

Die A 8 Richtung Stuttgart blieb am Samstag und am Sonntag am Albabstieg gesperrt, weil Bäume gefällt wurden. Wir waren vor Ort – und haben herausgefunden, warum diese Arbeiten so kompliziert sind und wie es an der Autobahn weitergeht.

Ein bisschen konnte man am Wochenende auf der A 8 träumen, man wäre in Hogwarts gelandet, also in der magischen Welt von Harry Potter. Denn anstatt dass dort Autos, Wohnmobile und Lkw auf der Autobahn die Alb hinabfuhren, flogen Bäume durch die Luft. Und zwar nicht wie bei einem Sturm, bei dem Bäume umstürzen und womöglich kreuz und quer durch die Gegend fliegen, nein, an der A 8 stiegen die Bäume kerzengerade in die Luft. Nur die lauten Geräusche der vielen Motorsägen verrieten, dass man sich nicht in einer Zauberwelt befindet. Der Grund für die ungewöhnlichen Szenen waren Baumfällungen am Albabstieg, also an dem Bereich der Autobahn 8 in Richtung Stuttgart, bei dem es 380 Höhenmeter hinab geht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung :

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen