Blühender Terrassen-Garten in Stuttgart: Rosensträucher wachsen zwischen den Mauern, aber auch Kiefern, die regelmäßig gestutzt werden Foto: Garten stuttgart/Andreas Käpplinger

Aus einem stark abfallenden Hang am Stuttgarter Killesberg wird ein terrassierter Garten. Hier finden immergrüne Gewächse, Rosensträucher und alte Holzbohlen in mediterraner Anmutung zueinander. Ein Besuch.

Stuttgart - Mit ihren gestaffelten Trockenmauern prägen Weinberge die Hänge des Stuttgarter Kessels. Die Terrassierung hilft jedoch auch dabei, einen Garten in Hanglage zu gestalten. Das zeigt ein Grundstück mit frei stehendem Haus auf dem noblen Killesberg mit Blick ins Feuerbacher Tal. Das Anwesen, im Bildband „Gärten des Jahres 2020“ (Callwey) als einer der 50 schönsten Privatgärten vorgestellt, wurde im Zuge eines Besitzerwechsels umgestaltet. Dort, wo früher eine abschüssige Wiese auf den Asphalt traf, erhebt sich nun eine weiß getünchte Mauer, gerade hoch genug, um den dahinter liegenden Eingang zu verbergen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch