Am 21. November 2020 gab es einen Großeinsatz der Polizei bei einem Wohnhaus in der Beskidenstraße wegen eines Angreifers. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Der 33-Jährige, der im vergangenen November in einem Wohnhaus in der Beskidenstraße mehrere Menschen tätlich angegriffen hat, ist in der Psychiatrie. Die Polizei ermittelt noch in der Sache.

Bad Cannstatt - Den Abend des 21. November vergangenen Jahres werden die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Beskidenstraße so schnell nicht vergessen. Ein eskalierter Streit mit einem 33-Jährigen sorgte für einen Großeinsatz der Polizei. „Die Ermittlungen gegen den Mann dauern noch an“, sagt Staatsanwältin Melanie Rischke gut zwei Monate nach den Ereignissen in dem Mehrfamilienhaus, bei dem es insgesamt sechs Verletzte gab, darunter auch der Beschuldigte.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch