Die Polizei fahndet nach vier ausgebrochenen Insassen der Psychiatrie in Weinsberg. Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Die Polizei muss am Wochenende die Meldung zurückziehen, einer der Ausbrecher sei in Stuttgart gesehen worden. Wie kam es zur Verwechslung?

Stuttgart - Die Meldung von der Spur, die nach Stuttgart führt, hat am Wochenende einiges Aufsehen in der Landeshauptstadt verursacht: Einer der vier Männer, die am vergangenen Donnerstag aus dem Klinikum am Weissenhof in Weinsberg ausgebrochen waren, war angeblich in der City gesehen worden. Nicht nur das, die Polizei veröffentlichte sogar ein Foto aus einer Überwachungskamera, das den Mann in Stuttgart zeigen sollte. Damit, so nahm man an, hatte man ein aktuelleres Bild für die Öffentlichkeitsfahndung als das aus den Akten, das zuvor herausgegeben worden war. Doch dann kam am Sonntag die Entwarnung für die Bevölkerung, und die Enttäuschung für die Fahnder. Es war doch nicht der Gesuchte. „Es kam heraus, dass er ein unbescholtener Bürger war, sagt ein Sprecher der Heilbronner Polizei.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: