Seit kurzem produziert Audi in einem Zweigwerk des Standorts Neckarsulm die luxuriöse elektrische Sportlimousine Audi e-tron GT. Foto: Audi AG

Seit Jahren ist das Audi-Werk in Neckarsulm nicht ausgelastet. Der Betriebsrat fordert die Produktion eines weiteren Modells an dem baden-württembergischen Standort.

Stuttgart - Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr dazu geführt, dass die Produktion im Audi-Werk Neckarsulm deutlich zurückgefahren wurde. Insgesamt liefen 2020 laut Geschäftsbericht 157 230 Wagen von den Bändern, elf Prozent weniger als 2019. Die Zahl der Mitarbeiter ging im Verlauf des vergangenen Jahres im Rahmen des laufenden Sparprogramms um 1225 auf 15 710 Beschäftigte zurück. Der Corona-Lockdown führte dazu, dass im März vergangenen Jahres die Produktion für mehrere Wochen unterbrochen werden musste. In diesem Jahr wiederum gibt es Probleme durch Engpässe bei Halbleitern.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: