Die Grünfläche in Untertürkheim, auf der sich einst das Waldheim der Arbeiterwohlfahrt befand, ist eines der letzten freien Grundstücke im Stadtbezirk. Foto: Alexander Müller

Seit dem das Awo-Waldheim in Untertürkheim einem Brand zum Opfer fiel, weckt das brachliegende Areal im Gehrenwald viele Begehrlichkeiten. Jüngster Vorschlag ist ein Naherholungsgebiet mit Angeboten für Kinder und Senioren sowie Gastronomie.

Seit das frühere Awo-Waldheim in Untertürkheim im Jahr 2015 einem Brand zum Opfer fiel, weckt das Areal im Gehrenwald die verschiedensten Begehrlichkeiten. Schließlich ist das Eckgrundstück nach dem Abbruch des Hauses eine der letzten freien Flächen im Stadtbezirk. Der jüngste Vorschlag: Eine Naherholungsfläche mit Bewirtung für Jung und Alt, die nach dem letzten Untertürkheimer Bürgermeister Eduard Fiechtner benannt werden soll.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: