In der dritten Tunnelröhre geschah der tödliche Unfall. Foto: 7aktuell//Simon Adomat

Am Freitag starb ein Mann nach einem Gerüsteinsturz. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Vorerst darf an der Baustelle des Leuzetunnels nicht weitergearbeitet werden.

Stuttgart - Auf der Baustelle für die dritte Röhre des Leuzetunnels herrscht nach einem tödlichen Arbeitsunfall am vergangenen Freitag vorerst Stillstand: „Die Baustelle ist gesperrt, weil die Untersuchungen zur Unfallursache noch laufen“, sagt die Polizeisprecherin Elena Marino. Solange darf niemand den Bereich betreten, der nicht an der Aufklärung beteiligt ist.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: