Arbeitnehmer im Einzelhandel oder in der Gastronomie haben oft mehrere Jobs. Foto: dpa/Expa

Der Anteil der Mehrfachbeschäftigten liegt über dem Bundesschnitt. Arbeitsminister Heil kritisiert die Entwicklung.

Stuttgart - In Baden-Württemberg haben immer mehr Menschen mehr als nur einen Job. Fast 450 000 Erwerbstätige im Land gingen im Jahr 2019 mehr als nur einer Beschäftigung nach. Das entspricht einem Anteil von 7,5 Prozent, der Wert liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 5,4 Prozent. Somit arbeiteten in Deutschland vor Beginn der Coronakrise knapp 2,3 Millionen Menschen in mehreren Jobs. Die Zahlen gehen aus einer aktuellen Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Jessica Tatti (Linke) aus Reutlingen hervor.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: