Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Mit der Geburt seiner Tochter ist Sebastian Kecks Leben aus den Fugen geraten. Schlafstörungen, Ängste und Depressionen quälten ihn. Wie es für den Stuttgarter ist, mit einer Angststörung zu leben.

Stuttgart/ München - Ein Kind zu bekommen, ist für viele das größte Glücksgefühl überhaupt. Sebastian Keck (43) hat kurz nach der Geburt seiner Tochter in sein Tagebuch geschrieben: „Panikattacke. Frühstück. Kotzen. Kinderarzt, U3.“ Sein Leben besteht nach der Geburt seiner Tochter aus: Angst.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: