Drei Gründe erklären Frank Noppers Erfolg bei der OB-Wahl in Stuttgart. Foto: Lg/Piechowski

Marian Schreier hat im Vergleich zum ersten Wahlgang deutlich stärker zugelegt als der siegreiche CDU-Kandidat. Drei Gründe führten zu Frank Noppers Wahlsieg – der Zank der linksgrünen Konkurrenten ist nur einer davon.

Stuttgart - Genau 83 812 Wählerinnen und Wähler haben Frank Nopper zum neuen Oberbürgermeister der Landeshauptstadt gemacht. Man kann das völlig wertfrei als Ergebnis des zweiten Wahlgangs bei der OB-Wahl am Sonntag verstehen – oder fragen, wie es zustande gekommen ist und was es bedeutet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: