CDU-Landeschef Thomas Strobl und Ministerpräsident Winfried Kretschmann wollen auch in Zukunft die Köpfe auf der Regierungsbank zusammenstecken. Foto: imago images/Arnulf Hettrich/Arnulf Hettrich via www.imago-images.de

An diesem Samstag sollen die letzten Gespräche geführt und erste Papiere unterschrieben werden. Die Grünen machen harte Vorgaben.

Stuttgart - Die Zeichen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann waren unübersehbar. „Verlässlich“ und „stabil“ wolle er in seiner dritten Amtszeit regieren, ein Dreierbündnis mit SPD und FDP hingegen bezeichnete er als „erlebnispsychologisch interessant“. Nun hat sich der Wahlsieger nach einigem Ringen mit der eigenen Partei durchgesetzt. Die Grünen wollen am Samstag in einem letzten Gespräch mit den Christdemokraten Ergebnisse der Sondierungsverhandlungen schriftlich festhalten. Sie sollen die Basis für die Koalitionsverhandlung bilden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: