Enttäuscht nach dem Grünen-Nein zur Ampel: SPD-Fraktionschef Andreas Stoch (li.) und die FDP-Spitzenvertreter Hans-Ulrich Rülke (re.) und Michael Theurer bei einem Treffen im März. Foto: dpa/Tom Weller

Bei SPD und FDP ist die Enttäuschung über Ministerpräsident Kretschmann groß. Besonders bei der SPD ist sogar Verbitterung spürbar. Sie hofft jetzt auf einen frühen Generationswechsel bei den Grünen.

Stuttgart - Tiefe Enttäuschung, Verwunderung und das Wort der Grünen Jugend vom „schlechten Aprilscherz“ wird geteilt: Bei den düpierten Ampelkoalitionären SPD und FDP ist die Stimmung auf dem Tiefpunkt nach der Entscheidung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zugunsten einer Koalition mit der CDU. Allen voran bei den Sozialdemokraten ist auch etwas von Verbitterung spürbar.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: