Sportdirektorin Kim Renkema: Die Stuttgarter Volleyballerinnen sind weiterhin voll auf Kurs. Foto: Baumann

Die Stuttgarter Volleyballerinnen können gegen den SSC Schwerin nicht nur den Einzug in die Finalserie um die Meisterschaft perfekt machen, sondern auch ein zweites wichtiges Ziel erreichen.

Das Viertelfinale war schnell abgehakt. Nachdem Volleyball-Bundesligist Allianz MTV Stuttgart mit einem überzeugenden 3:0-Sieg bei den Roten Raben Vilsbiburg die Play-off-Serie für sich entschieden hatte, ging der Blick von Kim Renkema nach vorne. „Unser Niveau im Heimspiel gegen Vilsbiburg ist nicht gut genug gewesen. Schön, dass wir uns verbessert haben“, sagte die Sportdirektorin des Titelfavoriten, „allerdings kommt jetzt ein Gegner von anderem Kaliber. Wir müssen uns noch einmal steigern, um auch gegen den SSC Schwerin zu bestehen.“ Was doppelt wichtig wäre.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: